www.ilios-living-art.com


Afrikanisches Trommelbau - Seminar

Im April 2002 arrangierte Harald auf der griechischen Insel Korfu ein Seminar über afrikanischen Trommeln und deren Bau. Für einige von Euch ist es sicherlich von Interesse, wie so etwas überhaupt gemacht wird. Nachfolgend zeigen wir die einzelnen Arbeitsschritte.


Aufbereitung der Trommelfelle

Zunächst werden harte und trockene
Ziegenfelle 2 Tage lang eingeweicht.

Nach dem Einweichen werden die Felle an der Unterseite
entfettet und von überschüssigem Gewebe befreit.
Diese Prozedur dauert ca. 4-5 Stunden.

Die Entfernung der Fett - und Gewebereste erfolgt
zweckmässiger Weise mit einem Schaber.

Die Felle werden in Grösse des Trommeldurchmessers
durch Rasieren oder Zupfen enthaart.

Hier wird die schöne Fellmaserung sichtbar.


Holzbearbeitung

Für den späteren Resonanzkörper wurden 24 konische
Holzdauben aus 20 Jahre altem Kirschholz zugesägt.

Eine Holzdaube von oben.
Man beachte den konischen Querschnitt.

Die Holzdauben werden mit breitem Tesafilm
an der Aussenseite zusammengeklebt...

... zu einer geschlossenen Tonne geformt ...

...und verleimt.

Die Trommel wird zum Kleben 24 Stunden lang gepresst.

Als nächstes wird die Tonne mit einem Elektro-Hobel
in eine grobe Form gebracht (sog. Shaping)...

...sowie die Oberflächen und Kanten mit Schleifpapier,
Raspel und Feile feinbearbeitet (Dauer: etwa 5 Stunden).

Anschliessend wird der Trommelkörper gebürstet ...

... sowie die Holzoberfläche gewachst.

Sechs fertige Holzkörper.


Metallbearbeitung

Zum Spannen der Trommelfelle werden drei
Halteringe aus 8 mm starkem Messing benötigt.

Die Ringe werden geschmiedet...

...hartverlötet...

und schliesslich poliert.


Spannen der Trommelfelle

Um zwei der Metallringe wird ein
4 mm starkes Nylonseil geflochten.

Der so entstandene Kranz dient zur
Halterung der späteren Längsfäden.

Der übrige Ring ohne Nylon wird auf das Fell
gelegt und erstmal grob eingenäht.

Diese Naht wird später wieder entfernt.

Der innere Ring kann so beim
Spannen nicht herausrutschen.

Längsfäden von 30 bis 40 Metern werden gezogen...

...und der obere und untere Ring verbunden.

Zuletzt werden Querfäden eingeflochten,
diese bringen Spannung auf die Felle und
bestimmen damit den Ton der Trommel.

Fertig!


Workshop 1998

Die folgenden Trommeln wurden 1998
bei einem Workshop auf Korfu gemacht:

Kleinere Trommel aus Ton

Große Trommel aus Ton


Korfu Impressionen

Zum Vergrössern bitte auf die Bilder klicken!


Interessiert? Korfu-Kontakt:

www.ilios-living-art.com