LinksSeminareGästebuchBiographieDiskographieFotosPresse & InterviewsKontaktSunya Beat - Offizielle Homepage Phonoroid - Offizielle HomepageSteve Baltes - Offizielle HomepageAshra - Offizielle HomepageKlaus Schulze - Offizielle HomepageWallenstein

© 2002-2016 Harald Grosskopf. Alle Rechte vorbehalten.

Aktuelle Sprache: Deutsch

Switch to English version


N E W S  |  D A T E S  |  F A C T S :

Harald GrosskopfAktualisiert am: 28/05/16 01:24

• Neues Album NAHERHOLUNG auf itunes veröffentlicht

Harald Grosskopf | Naherholung


• TRAUMA 2011 - Part 2:

 

• EMPHASIS 1980 - REMIX "THE BOMB" by Dj Zackey Force Funk:

 

• Harald Grosskopf - Titel "EMPHASIS" - 1980:

 

• Harald Grosskopf - Titel "B. ALDRIAN":

 

 

History


Harald Grosskopf - Kurzbiographie

Harald GrosskopfGeboren am 23. Oktober 1949 in Hildesheim.

Harald Grosskopf war der erste Schlagzeuger und Perkussionist in der elektronischen Musikwelt, welcher elektronisch erzeugte Melodie- und Bass-Sequenzen (Sequencer) per Schlagzeug begleitete. Seit den frühen Siebziger Jahren ist er Schlagzeuger der deutschen Kultband ASHRA (ASH RA TEMPEL) um Manuel Göttsching.

2009 spielte ASHRA als Headliner von 30.000 Besuchern auf dem METAMORPHOSE 2009 Festival, dem zweitgrößten Musikfestival Japans, in Shuzenji, auf der Halbinsel Izu Hanto.

Er trommelte Anfang der Siebziger Jahre bei der Klassik-Rockband WALLENSTEIN, den KOSMISCHEN KURIEREN und auf einigen Alben von KLAUS SCHULZE.

Bis dato produzierte Harald Grosskopf sechs Soloalben, das letzte, - SYNTHESIST 2010 -, wurde 2010 veröffentlicht. Harald ist auf mehr als 100 CD’s/LP’s, auch anderer Künstler zu hören.

Haralds Solowerke sind geprägt von einer außerordentlichen musikalischen Experimentierfreude. Inspiriert durch viele Asien-Reisen fanden in seinen Werken auch ethnische Klänge Verwendung (vgl. “World Of Quetzal”).

In den frühen Siebzigern begann sich Harald stark für die elektronische Klangerzeugung zu interessieren. Als logische Konsequenz entstand 1979 – Synthesist -, sein erstes rein elektronisch produziertes Album, welches Ende 2010 in New York, vom RVNG Label als Vinyl-LP wiederveröffentlicht wurde und weltweit, als eines der klassischen Kultwerke des elektronischen Krautrock, Anerkennung und Aufmerksamkeit findet.

Anfang 2011 wurde - SYNTHESIST - in New York erstmalig live uraufgeführt. Dabei wurde er von Axel Manrico Heilhecker, einem der besten deutschen Rock-Gitarristen begleitet.

Am zwanzigsten Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung, im Jahre 2009, lernte Harald Grosskopf den Hollywood Regisseur Philippe Mora in Berlin kennen, der in Australien aufwuchs und deutsch-jüdische und französische Wurzeln hat. Die beiden wurden Freunde und entschlossen sich, eine Filmdokumentation über ihre beiden so unterschiedlichen Väter, in der Zeit des Nationalsozialismus zu produzieren. Der Film mit dem Titel GERMAN SONS, hatte 2011 auf dem polnischen NEW HORIZONTE FILM FESTIVAL 2011 in Wrotslaw, dem ehemaligen Breslau Premiere, wurde Anfang 2013 in das NATIONAL FILM AND SOUND ARCHIVE AUSTRALIA aufgenommen und auf dem JEWISH FILM FESTIVAL in Melbourne und Brisbane, mit viel positiver Resonanz aufgenommen und großem Erfolg gezeigt.

Nachfolgend eine ausführliche Biografie des Schlagzeugers, Musikers und Produzenten Harald Grosskopf:


2016

• Interview ELECTROLAND RADIO Danmark MP3

Interview Electroland Radio

• Live beim Hackstock Event SCI FI FESTIVAL LONDON am 29.04.2016

Sci Fi Festival London

• Philippe Mora arbeitet zusammen mit Eric Clapton für den Film “Three Days in Auschwitz” / Harald zum Teil als “Hintergrund-Kamera” beteiligt

Three Days in Auschwitz

• Trailer “Three Days in Auschwitz”:

 

• Treffen mit dem legendären Dieter Dierks nach über 45 Jahren. Dierks war Tontechniker für viele 70er Jahre Krautrock Acts und der meisten elektronischen Bands aus Berlin wie Tangerine Dream, Klaus Schulze, Ash Ra Tempel (Ashra) und den Kosmischen Kurieren.

Harald Grosskopf, Dieter Dierks

PSYCHEDELIC LIVE EVENT | SYNTHESIST - VIER JAHRZEHNTE* (Drums, Percussion = Harald Grosskopf, Keyboards und Live Edit = Andreas Kolinski, 3D-Mapping Video Projections = Patrick Arnold). Es fanden zwei Events jeweils um 18:30 Uhr und 21:00 Uhr am 9. April 2016 auf Schloss - Burg / Kapelle, Schlossplatz 2, 42659 Solingen statt. * Die Veranstaltung wurde gefilmt und live übertragen in Virtual Reality (VR) (360° Kameras von SPHERES VR - LONDON http://www.spheresvr.com).

• Ralph Baumgartl YouTube Blog Interview mit Harald Grosskopf

Interview Ralph Baumgartl

Interview mit RESONANCE FM LONDON / Interviewer: Henry Scott Irvine

Interview mit Resonance FM London

Interview für SOUNDUNDVISION Radio

Interview für Soundundvision Radio

• Neues Album Naherholung auf itunes veröffentlicht

Harald Grosskopf | Naherholung

Interview für REFLECTIVE NOISE FM / Austin Texas USA

Interview für Reflective Noise FM


2015

• Besuch des Internationalen Film Festivals Oldenburg

Internationales Film Festival Oldenburg
https://en.wikipedia.org/wiki/Philippe_Mora

• Teilnehme an der Electric City Conference - Düsseldorf

Electric City Conference

Harald @ Electric City Conference
Foto: Hajo Liese

• Live beim SHACKLEWELL ARMS LONDON / Club gig am 10.08.2015

Shacklewell Arms London

• Live beim AMBIENT FESTIVAL 2015 / Gorlice, Poland am 10.07.2015

Ambient Festival 2015

Ambient Festival 2015
Foto: Alex Leonard

• Live beim BAD VIBES FESTIVAL / London am 28.03.2015

Bad Vibes Festival

• Live im PLANETARIUM BOCHUM / Sound Of Sky am 07.03.2015

Planetarium Bochum

• Live Performance @ Gonzai Night, La Maroquinerie, 23 Rue Boyer, Paris 75020 am 28. Februar 2015, 19:30 Uhr.

2015 Harald Paris


2014

• Release party / Live solo performance @ “The Waiting Room”, 175 Stoke Newington High Street, London, N16 0LH, am 18 April 2014.

Dies war eine Launch-Party anlässlich der Veröffentlichung einer Debut-Single, eine Kooperation von Harald Grosskopf und Standard Planets. Siehe auch: “No Fear Of Pop” und “Dots & Dashes”.


2013

GERMAN SONS auf dem australischen AUDI FESTIVAL FOR GERMAN FILMS 2013 vom 30.04. bis 12.05.2013 / Sydney - Melbourne - Adelaide - Perth - Brisbane - Newcastle - Byron Bay

GERMAN SONS wurde in das NATIONAL FILM & SOUND ARCHIVE, Australien, aufgenommen.


2012

• Harald produzierte die Musik für Philippe Mora’s Film “Continuity”, welcher im Juli 2012 Premiere hatte.

• Interview beim Musik-Magazin I-CRATES.

• Harald Grosskopf + Axel Heilhecker live @ Ambient 2012 Festival, Gorlice, Polen, am 13.07.2012, 21:00 Uhr.

• Manuel Göttsching & Ashra live in concert @ Ufa-Fabrik, Berlin, am
08.06.2012, 20:00 Uhr, Open Air Bühne.

• BELGIUM feat. Harald Grosskopf live @ ”Conny’s Come In”, Boisheim / Viersen am 04.05.2012, 20:00 Uhr.


2011

• Der von Philippe Mora und Harald Grosskopf produzierte Dokumentarfilm “German Sons” ist fertiggestellt und hatte seine Premiere im Juli 2011 beim New Era Film Festival, Polen. Untenstehend der Trailer zum Film:

 

• Philippe Mora - Interview auf dem Wroclav Horizonte Film Festival 2011:

 

Unsound Festival New York 2011USA Live Premiere im Club Le Poisson Rouge - New York

Am 08. April 2011 spielte Harald Grosskopf auf dem UNSOUND Festival zum ersten Mal sein Kult Album SYNTHESIST live. Unterstützt wurde er von Axel Heilhecker.
Pic, Pic02.

Harald Grosskopf live - am 10. April 2011 bei der legendären New Yorker Radio Station WFMU. Gastmusiker Axel Manrico Heilhecker (git & looping machine).
Playliste:
So weit, so gut Anhören auf WFMU
B. Aldrian Anhören auf WFMU
1847 - Earth Anhören auf WFMU
Trauma Anhören auf WFMU
Transcendental Overdrive Anhören auf WFMU
Interview mit Harald und Axel Anhören auf WFMU

• Video zur Live Performance beim WFMU Radio in New York, produziert von Axel M. Heilhecker:

 

Europa Live Premiere des Kult-Albums SYNTHESIST auf dem E-Day Festival am 16. April 2011. Harald Grosskopf stand zusammen mit Udo Hanten, Axel Heilhecker und Jürgen Kleine auf der Bühne.

SYNTHESIST wurde im Februar 2011 auf Vinyl wiederveröffentlicht. Dazu gibt es eine Bonus-CD mit Remixen anderer Künstler (siehe diese Seite für Einzelheiten).


2010

• Haralds neues Album SYNTHESIST 2010 ist auf MellowJet Records erschienen.

• Harald produzierte u. a. die Musik zum Dokumentarfilm “German Sons” von Regisseur Philippe Mora. Hintergrund dazu hier...

• Live Performance am 09.10.2010 um 22:30 Uhr im CASABLANCA, Krefeld

• Live Performance am 15.10.2010 um 20:00 Uhr im Rathaus Schöneberg, Willy-Brandt-Saal, Berlin


2009

• Bei der Schallwelle-Preisverleihung, welche am 21.03.2009 stattfand, war Harald einer der Laudatoren.

• Harald hat seine Erlebnisse zum ASHRA Konzert in Japan 2008 niedergeschrieben und können hier nachgelesen werden.

Review von Sonic Curiosity zu Sunya Beat’s The Jelenia Gora Sessions .


2008

• Live Solo Performance “Cyber Metals” bei der Kunstausstellung “HEAVY METAL - Die unerklärbare Leichtigkeit eines Materials” am 07.12.2008, 11:30 Uhr in der Kunsthalle zu Kiel.

• Veröffentlichung der Ashra CDs Belle Alliance plus, Correlations Complete und @shra + @shra Vol. 2

• Harald Grosskopf spielte am 20. September 2008 auf dem ELECTRONIC CIRCUS in Bielefeld zusammen mit Gastmusiker Bernhard Wöstheinrich. Unten ein Interview mit Harald:

 

• Ashra spielten am 23. August 2008 als Headliner auf dem japanischen “Metamorphose” Festival in Shuzenji, am Fuße des Fujiyamas, vor ca. 30.000 Zuschauern. Haralds Erlebnisse dazu im Japanbericht.

• Harald Grosskopf feat. Steve Baltes und Axel Heilhecker spielten am 19.04.2008 auf dem EM Festival “Satzvey Castle 2008”. Ein Review zum gelungenen Auftritt gibt es hier.

• Gefunden auf Youtube - Gomera Sunset Drumming mit Harald:

 


2007

World Of Quetzal neu veröffentlicht bei MellowJet Records (www.mellowjet.com).

• Album “Two Moon Music” von Fishmoon (Axel Heilhecker) beim Herzbergverlag erschienen. Die “Trashdrums” auf den Titeln 1 und 4 werden von Harald gespielt. ...details

• Beim Herzbergverlag erschien ein “Burg Herzberg Festival” - Sampler namens “Electric Milkandhoneyland”. Der Sampler enthält u.a. einen Titel von Sunya Beat aus dem Jahr 2001.


2006

Lüül's Autobiografie

• Sunya Beat Album Comin’ Soon veröffentlicht (Phonokultur / Herzbergverlag). Das Album enthält u.a. Live-Mitschnitte von Events beim Herzberg-Festival, Ricochet Gathering Poland, E-Live Eindhoven.

• Lutz Ulbrich (Lüül) von Ashra veröffentlichte seine abenteuerlichen, spannend und amüsierend zu lesenden Lebenserinnerungen in Buchform beim Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf (ISBN 3-89602-696-8). Harald Großkopf wird u. a. auf den Seiten: 133, 143, 146, 177, 178, 182, 185, 207, 242, 272, 273, 319, 323, 331, 333, 350, 351, 360 und 403 erwähnt...

• Anläßlich der Veröffentlichung von Lüül’s Memoiren (mit Lesung und anschliessender Musiksession mit langjährigen Mitstreitern) fand man sich am Donnerstag, den 20. April 2006 im Quasimodo, Berlins legendären Kult-Jazzladen, mit etwa 40 Musikern (Lüül All Star Band) zu einer gefeierten Session ein. Konzertplakat

• Am 03. Februar 2006 erschien die CD: 17 Hippies play guitar - feat. Marc Ribot & Jakob Ilja (Elements Of Crime)”. Die CD enthält das gleichnamige WDR Radiokonzert vom Dezember 2004.


2005

• Sunya Beat: THE JELENIA GORA SESSIONS Info mit Live-Aufnahmen vom ‘Ricochet Gathering’ (Polen 2004) veröffentlicht

• Interview mit Harald Grosskopf im Online Magazin Mouvement Nouveau.

TOWER OF POWER neu veröffentlicht auf Groove Unlimited.

N-Tribe | Tower Of Power

Sunya Beat | The Jelenia Gora Sessions (2005)


2004

• Harald’s fünftes Soloalbum YETI SOCIETY erscheint am 09. Oktober 2004 bei GROOVE UNLIMITED, u. a. als limitierte DVD-Edition. Auf der CD sind  zusätzlich 2 Quicktime® Movies, der Quicktime® Player sowie Wallpaper für PC und MAC enthalten.

• 17 HIPPIES PLAY GUITAR - feat. MARC RIBOT Event im Stadtgarten Köln am 19. Dezember 2004 mit Liveübertragung vom WDR / Funkhaus Europa

4 X 3 (Vier mal Drei) wird auf Groove Unlimited neu veröffentlicht

Sunya Beat Liveauftritt beim E-Live 2004 Festival in Eindhoven (NL)

Sunya Beat live auf dem ‘Ricochet Gathering’ Festival in Jelenia Gora (PL)

Sunya Beat Auftritt beim Herzberg Festival in Wilhelmsthal

• Zeit-zu-Leben Seminar in Coesfeld

• Harald wird Vater von Zwillingen: Geburt von Sky und Beck Foto der zwei Wonneproppen! am 19. März 2004

OCEANHEART erscheint auf CD bei Groove Unlimited


2003

• Live-Performance mit Sunya Beat am 27. September 2003 in einer Autowerkstatt (originelle Kulturstätte in der Nähe von Mainz). Siehe auch Online-Kritik der Allgemeinen Zeitung

• Erneuter TV-Auftritt: In der letzten Staffel der Comedyserie OLM! (Start 18.10.03 auf RTL) sah man Harald u. a. als Althippie beim Gitarrenunterricht Foto

N-Tribe spielen am 18. Juli 2003 auf der Ausstellungseröffnung von Mischa Kuball’s “Seven Virtues” im Diözesanmusem Limburg (Lahn)

N-Tribe (Harald, Steve) live im Klub “16 Tons” in Moskau > Tourbericht

• Heirat mit Langzeitfreundin Anke am 10. Januar 2003 Hochzeit von Harald und Anke

• Trommelseminar in der Kolping-Bildungsstätte Coesfeld (01. bis 07. August) mehr...

|  P H O T O S  |

Hochzeit von Harald und Anke

Harald's Hochzeit

Russische Kathedrale

Harald am Roten Platz

Hotelapotheke

Hotelbüro

Foyer, Hotel Ukraina

TeleVisor, Klub 16 Tons

Steve Baltes, Moskau

USA Coffeshop, Moskau


2002

• TV Auftritt in der RTL-Comedyshow “OLM” mehr...

• Viertes Soloalbum DIGITAL NOMAD erscheint auf AMP Records

• Interview mit Krautrock.net  mehr...

• Trommeln mit Harald Grosskopf beim 38. "ZEIT ZU LEBEN” Seminar in Coesfeld mehr...

• Live-Performance mit N-Tribe im Kunstwerkhof, Bad Rappenau

• Workshop in afrikanischem Trommelbau auf der griechischen Insel Korfu mehr...

• Anlässlich seines 10-jährigen Bestehens veröffentlicht Manikin Records die limitierte Doppel-CD: FIRST DECADE 1992-2002 , auf der Harald neben anderen namhaften Künstlern mit einem sehr frühen Titel vertreten ist

• Ashra CD-Neuerscheinungen: THE MAKING OF (3CD Set) und @SHRA Vol.2 (Live in Japan, die Zweite)

|  P H O T O S  |

Harald Grosskopf, 2002

Mission Control

Harald, Steve 2002

Harald, Steve 2002

Im Studio 2002

Fun!

Harald in London

Harald und Steve, Big Ben


The Making Of / Correlations ' 78

Berlin 1977Es war mein erstes Jahr in Berlin. Wir suchten zur Vorbereitung unserer Produktion "Correlations", die im Sommer 1978 stattfinden sollte, Räume in denen wir uns ungestört auf dieses Ereignis vorbereiten konnten und stießen auf dieses alte, ehemalige UFA-Filmgelände in Berlin -Tempelhof. Ich erinnere mich noch gut an das morbide Areal, auf dem sich in späteren Jahren eine große Zahl von Alternativgruppen eingerichtet hatten.

Hier herumzulaufen war für mich mit seltsamen Gefühlen verbunden. Vor etwa 50 Jahren wurden genau an dieser Stelle unzählige Filme unter den intoleranten Augen von Nazi-Willkürkulturchef Joseph Goebbels hergestellt. Schwer vorstellbar. Die vielen oft hinfälligen Gebäude, eher Baracken und Schuppen gleich, wirkten auf mich unspektakulär klein. Vor allem aber unglamourös. Hier waren Heinz Rühmann, Hans Moser, Hans Albers, Zarah Leander und viele andere UFA-Stars herumgelaufen und haben in Filmen mitgewirkt, die den Nazis halfen, die Schrecken des Krieges aus dem Bewußtsein der Menschen zu verdrängen. Das Ganze hatte etwas provinzielles und das paßte ja wieder zu der spießigen Kleinbürgerlichkeit jener Zeit.

Der Raum in dem unsere Proben stattfanden, war vielleicht so eine Art Empfangshalle. Viel Glas, von großen runden Treppenaufgängen durchzogen. Hatten sich genau hier bei Empfängen Reichsgrößen und Stars mit Sekt zugeprostet? Hatte der unsägliche Gröfaz an der Stelle, wo ich mein Schlagzeug aufgebaut hatte, ein vegetarisches Häppchen verzehrt? Meine Neugier trieb mich in den Pausen immer wieder in die angrenzenden Räume, dieses hellen, relativ großen Gebäudes. Die meisten der Türen waren aufgebrochen. Unter umgestürzten Regalen lagen aufgebrochene Filmdosen und andere Gegenstände herum. Das Ganze hatte etwas von Kriegsende.

Wir bauten unser damals recht spärliches Equipment in diesem Foyer auf und hatten in den nachfolgenden Tagen trotz dieser historisch schwer belasteten Umgebung viel Spaß miteinander. Ich hoffe, daß unsere Musik eine exorzistische Wirkung auf dieses Gelände hatte.

Wir brauchten zur musikalisch-technischen Kontrolle die Möglichkeit uns selbst zuzuhören und stellten zu diesem Zweck eine REVOX Bandmaschine und ein dynamisches Mikrofon in einiger Entfernung auf. Die Mono-Aufnahmen dieser Sessions haben diesen unschuldigen Charme des Absichtslosen. Das mag wohl daran liegen, daß wir damals nicht vorhatten, sie je zu veröffentlichen.

Harald Grosskopf, April 2001


2001

Auftritt mit Sunya Beat beim Burg Herzberg Festival vor über 30.000 Zuhörern

Sunya Beat beim Burg Herzberg Festival

• CD mit Musik von Steve Baltes, Harald Grosskopf und Axel Manrico Heilhecker erscheint: 4 x 3 (VIER MAL DREI)

• CD-Sampler: MUSIC FOR THE 3RD MILLENIUM erscheint, u.a. mit neuem Solostück von Harald (auf AMP Records, London)

• Live-Performance auf Marketing-Veranstaltung “SAP für den Mittelstand” (im Auftrag der Deutschen Telekom u. a.)

• Reisen nach Thailand und Indien

|  P H O T O S  |

Thailand 2001

Thailand 2001

Im Monsun

Sunya Beat 2001

Sunya Beat

Sunya Beat

Sunya Beat


2000

Yellow Marker Lichtinstallation

• Musik für Mischa Kuball’s Kunst-Event “Yellow Marker”, live aufgeführt von Steve Baltes und Harald Grosskopf an Industriestandorten in Bönen und Rossenray > veröffentlicht auf N-Tribe CD: YELLOW MARKER

Links im Bild die permanente Lichtinstallation von Mischa Kuball am Förderturm Königsborn III/IV, Bönen

Sunya Beat live auf dem Millennium Festival in Altenburg

• Veröffentlichung der 4.ten N-Tribe Maxi-Single: THE GOD OF DRUMMING auf dem Overdose Label made in Frankfurt

• US-Tour mit Phonoroid (Santa Fe, New-Mexico)

• Trip in die USA mit Stationen in New Mexico / Utah (Monument Valley) und Arizona (Grand Canyon)

|  P H O T O S  |

Axel Heilhecker, USA 2000

Axel und Vanessa, USA 2000

Grand Canyon 2000

Grand Canyon 2000

In Bangkok, 2000

Indian Mesa 2000

Monument Valley 2000

Schweiz 2000


1999

Harald beim Burg Herzberg Festival 1999

• Live-Performance mit N-Tribe für Mischa Kuball’s Kunstausstellung “Schöpfung”, Karmeliter Kirche mit “Seven Virtues”, München

Sunya Beat live auf dem Burg Herzberg Festival (mit Steve Baltes)

• Produktion der limitierten CD: SPRACH-PLATZ-SPRACHE für Künstler Mischa Kuball, Edition: “Mischa Kuball - Sprach Platz Sprache” von Bernd Kaufmann und Ulrich Krempel, Reihe Cantz Ostfildern, Weimar - Europäische Kulturhauptstadt 1999

• Aufnahmesession mit Phonoroid > CD: NOT ON THE MAP

• CD Produktion mit Andreas Ludwig > CALLINGS OF THE NIGHT

• Aufnahmesession mit den 17 Hippies > CD: WER IST DAS?

• Zweites Album von Sunya Beat erscheint: DELHI SLIDE

SYNTHESIST neu veröffentlicht auf Think Progressive

• Indien-Reise

|  P H O T O S  |

17 Hippies

Axel, Sunya Beat 1999

Sunya Beat 1999

Sunya Beat 1999

Burg Herzberg Festival 1999

Steve, 1999

Steve Baltes 1999


1998

• Gründung von Sunya Beat mit Axel Heilhecker > Debut-Album SUNYA BEAT erscheint

Sunya Beat live auf dem Burg-Herzberg-Festival

Sunya Beat | Sunya Beat

Ashra | @shra

Steve Baltes | Rhythm Of Life

• Tour mit den 17 Hippies in den USA (South By South West Festival, Austin/Texas) und Frankreich

• Videoclip Produktion mit Phonoroid in der Mojavewüste (im Süden des US-Bundesstaates Kalifornien)

• Harald zu Gast bei Olaf Zimmermann in der Sendung “Elektro Beats”, ausgestrahlt am 15. Juni 1998 (“Elektro Beats” immer mittwochs, 23.00 - 01.00 Uhr auf “Radio Eins”)

• Von Manuel Göttsching erscheint ein “Best Of” der 1996 veröffentlichten “Private Tapes”: THE BEST OF THE PRIVATE TAPES (u. a. mit Harald am Schlagzeug)

• Dritte N-Tribe Maxi-Single erscheint: N-TRIBE VOL.2

• Performance mit N-Tribe in Hannover zum Kunst-Event “Tower Of Power” von Mischa Kuball > Limited Edition CD: TOWER OF POWER erscheint

• Studioaufnahmen mit Steve Baltes für dessen Solo-CD: RHYTHM OF LIFE

• CD mit Aufnahmen von der Japan-Tour mit Ashra erscheint: @SHRA (Live in Japan > Vol. 1)

|  P H O T O S  |

Lutz Ulbrich 1998

Axel M. Heilhecker

Phonoroid - Bagdad Cafe

In Texas 1998

Harald und Axel Heilhecker

Harald am Klüverbaum

Eindhoven (NL) 1998

Korfu 1998

Korfu 1998

Space Shuttle 1998


1997

Ashra in Japan!

Ashra touren durch Japan, Gigs in Tokio und Osaka > Tourbericht

• Deutschlandtour mit Phonoroid

Phonoroid live auf dem “Fete De La Musique” Festival, Berlin

• Auftritt mit Ashra beim KLEMdag97 - Electronic Festival in Nijmegen (Holland) 11. Oktober 1997 > veröffentlicht auf CD SAUCE HOLLANDAISE (1998)

• Live-Performance mit Ashra beim Burg-Herzberg Festival vor 22.000 Zuschauern

• Produktion der CD: HOLO SYNDROME mit Steve Baltes, ein N-Tribe Nebenprojekt von Harald und Steve

N-Tribe Live-Performance im Ratinger Hof, Düsseldorf

• Zweite N-Tribe Maxi-Single N-TRIBE VOL.1 erscheint

• Indien-Reise

|  P H O T O S  |

ART Harald 1997

ASHRA 1997

ASHRA 1997

Herzberg 1997

Herzberg  1997

Harald, Luul 1997

Burg Herzberg Festival 1997

Harald, Manu 1997

Steve Baltes 1997

Herzberg 1997

Indien 1997

Indien 1997

weitere Fotos


1996

• Gründung von N-Tribe mit Steve Baltes (Cyclone Tracy), erste Maxi erscheint: PHREAKWAVES (1996)

• 6-teilige CD-Kollektion mit bislang unveröffentlichtem Bandmaterial von Manuel Göttsching erscheint. Auf THE PRIVATE TAPES VOL. 1 ist Harald an einigen Stellen am Schlagzeug zu hören

Ashra CD Sampler erscheint: SUNRAIN - THE VIRGIN YEARS

• Auftritt mit Phonoroid beim Rhenania Festival Köln, “Hommage an Nico”, arrangiert von Stefan Krachten und Filmemacher Susanne Ofterdinger


1995

• CD-Rom STADTGARTEN-LIVE mit Liveaufnahmen der gleichnamigen Radiosession mit Bernd Kistenmacher erscheint (siehe 1991)

• Aufnahmen mit Steve Baltes im Realistic Studio zu Steve’s erstem Soloalbum: PICTURES IN RHYTHM

• Aufnahmesession mit Mind Over Matter im QUASAR Studio - CD erscheint: PALACE OF THE WINDS


1994

• Auftritt vor 25.000 Ravern beim Universe - The Tribal Gathering am 1. Oktober 1994 auf dem alten Flughafen München-Riem - mit Paul Alexander Schulte (Earth Nation, Eye Q)

• Aufnahmen mit Oliver Lieb (The Ambush) in Offenbach bei Frankfurt am Main > LP/CD veröffentlicht: AMBUSH

Marlon Klein (Dissidenten)

• Live-Performance mit The Ambush beim Montreux Jazz Festival mit Oliver Lieb, Marlon Klein (Dissidenten), Bas Broekhuis, Markus Richter, Harald Grosskopf sowie den Tänzern Marvin Smith und Bridget Quinn Fearn, begleitet von einer atemberaubenden Pyro-Tech Show und hammerharter Bühnendekoration (auf Video):

• The Ambush - Rain - Live @ Montreux Jazz Festival 1994:

 

• The Ambush - Sun - Live @ Montreux Jazz Festival 1994:

 

• Veröffentlichung der limitierten CD Edition LILLI BERLIN


1993

• Auftritt mit Ron Boots, Eric van der Heijden (= MORE) und Klaus-Hoffmann Hoock  beim KLEMdag 1993 am 20. November in der De Vereeniging Halle in Nijmegen (Holland) vor mehr als 1200 Besuchern

• Veröffentlichung der CD Sampler ZUKUNFTSMUSIK und REISE NACH INNEN u. a. mit Solotiteln von Harald

• Reise nach Thailand


1992

• Drittes Solo-Album erscheint auf CD: WORLD OF QUETZAL

World Of Quetzal (1992)

• Liveauftritt mit Ron Boots und Eric van der Heijden beim 3. Klangwelt Festival im Zeiss-Gross Planetarium Berlin, 04. April 1992

• Liveperformance beim Kunstereignis ATEM in der Galerie 55/51 Mönchengladbach

• Reise nach Thailand

|  P H O T O S  |

Thailand 1992

Thailand 1992

Koh Lanta 1992

Koh Lanta 1992

Thailand 1992

Thailand 1992

Buddhastatue


1991

• Liveauftritt mit Bernd Kistenmacher im Stadtgarten Köln, arrangiert und aufgenommen vom WDR. Die Liveaufnahmen erschienen später auf CD-Rom Stadtgarten Live (siehe 1995)

• Auftritt mit Bernd Kistenmacher beim Sender RIAS Berlin

• Zusammenarbeit mit Bernd Kistenmacher > CD: CHARACTERS aufgenommen im SONIC System Tonstudio, Berlin

• Liveauftritt mit Ashra vor dem Kölner Dom während der Rheinischen Kulturtage; organisiert und live ausgestrahlt vom WDR am Abend des 11. Mai 1991. Klaus Schulze und Blue Chip Orchestra spielten ebenfalls auf dem Event, an dem Tausende von Leuten teilnahmen. Ashra’s und KS’ Part wurden gefilmt.

• Konzert mit Ron Boots, Bas Broekhuis und Klaus-Hoffmann Hoock beim KlemDag in Breda (Holland) am 21. September 1991

• Reisen nach Thailand und Griechenland

|  P H O T O S  |

Akropolis, 1991

Thailand 1991


1990

• Liveauftritt mit Central Europe Performance auf dem Radio DT64 “electronics” Open Air in Merseburg

• Diverse Radio-/Liveauftritte mit Central Europe Performance arrangiert vom WDR (Köln) und SFB (Berlin)

• Aufnahmen im ORPHEUS Studio Berlin mit Mario Schönwälder zu Mario’s zweitem Soloalbum: HYPNOTIC BEATS


1989

• CD Sampler: BEST OF HARALD GROSSKOPF erscheint bei Sky Records

• Gründung des Projekts Central Europe Performance durch Udo Hanten mit Harald Grosskopf, Marco Cancian, Albin Meskes, Frank Mevissen und Gastmusikern. CD erscheint: BREAKFAST IN THE RUINS (Erdenklang)

|  P H O T O S  |

Harald und Bill Bruford

Harald und Bill Bruford

Harald beim WDR

Winfried Trenkler

Projekt CEP

1990


1986 / 85

• Zweite Solo-LP: OCEANHEART erscheint (1986)

• Live-Performance anlässlich der Kunstausstellung: “DIE ANDERE EVA” von Malerin Barbara Heinisch

Oceanheart (1986)

• Live-Auftritt mit Ashra auf dem UK ELECTRONICA Festival, Sheffield (GB). Teile der Show wurden aufgenommen und gefilmt, aber nie veröffentlicht

• Aufnahmen mit Ashra zu TROPICAL HEAT


1984

• Live-Performance anlässlich einer Kunstausstellung von Material & Wirkung e. V. in den Pankehallen Berlin, 1984

Portugal 1984


1983

Lilli Berlin

• Live-Performance zu Claudia Skoda’s Modenschau “Fights-Veits” am 9. Oktober 1983 auf dem Lichthof der TU Berlin, basierend auf Manuel Göttschings Komposition für Gitarrenorchester - mit:

Manuel Göttsching (Gitarre), Lutz Ulbrich (Gitarre), Harald Grosskopf (Schlagzeug), F.J. Krueger (von IDEAL > Gitarre) und DJ Zak Preen (Percussion)

• Aufnahmesession mit Lilli Berlin > LP: HUH HUH

Lilli Berlin Singleveröffentlichungen: OLD SHATTERHAND DEIN T-SHIRT BRENNT / GELACHT / NIKOTIN

• Single TRUE LOVE (Bing Crosby & Grace Kelly) mit Lilli Berlin und Jürgen Zeltinger


1982

• Zweite LP mit Lilli Berlin: SÜSS UND ERBARMUNGSLOS

• 7” Single Release mit Lilli Berlin: LIEBE IST WAS GROSSES

• 7” Single Release mit Lilli Berlin: OSTBERLIN-WAHNSINN

• Aufnahmesession im Lilli Berlin Studio mit Erich Virch > LP ALLTAGSWAHNSINN


1981

• Veröffentlichung von Lutz Ubrich’s erster Solo-LP: LÜÜL feat. Nico, Harald Grosskopf und Christoph Franke

• Filmmusik mit Manfred Opitz zu “Deutschland Bleiche Mutter” von Helma-Sanders Brahms

Harald 1981


1980

• Erste Solo-LP SYNTHESIST veröffentlicht

• Aufnahmesession mit Stefan Waggershausen zu dessen LP HALLO ENGEL im AUDIO TONSTUDIO Berlin

Synthesist (1980)

Stefan Waggershausen | Hallo Engel

Joachim Witt | Silberblick

Klaus Schulze | ...live...

• Vom Lilli Berlin Debut-Album erscheint eine LIMITED EDITION

• Gründung der Band Lilli Berlin (Neue Deutsche Welle) durch Jürgen Barz (Insterburg & Co.) und Lilli Berlin, mit Harald Grosskopf (Schlagzeug) und Manfred Opitz (Keyboards) > Debut Album LILLI BERLIN erscheint

• Aufnahmen mit Joachim Witt in den Kölner INNERSPACE STUDIOS zu dessen LP SILBERBLICK

• Klaus Schulze’s Doppelalbum ...LIVE... (1980) erscheint > enthält u. a. einen Mitschnitt des gemeinsamen Auftritts in der Berliner Nationalgalerie vom Oktober 1976


1979 - 1978

• Aufnahmen mit Ashra im Juli 1979 zu BELLE ALLIANCE (erschienen 1980)

• Aufnahmesession mit Ashra zu: CORRELATIONS auf dem ehemaligen UFA-Filmgelände in Berlin-Tempelhof

• Aufnahme der 10. Solo LP von Klaus Schulze im Studio Panne-Paulsen, Sommer 1978 > Doppelalbum “X.” erscheint wenig später im September

|  P H O T O S  |

Manuel Göttsching 1977

Lüül 1977

London 1977

Ibiza 1979


1977 - 1976

• Manuel Göttsching, Lutz Ulbrich und Harald Grosskopf touren als Ashra durch Frankreich, Belgien und die Schweiz in über 20 Städten

• Harald Grosskopf und Lutz Ulbrich begleiten Manuel Göttsching beim Open Air Konzert im Londoner Regents Park am 14. August 1977 anlässlich des Virgin-Releases von Manuels / Ash Ra Tempels: “New Age Of Earth”

• Veröffentlichung der KS LP BODYLOVE 2 (1977)

Klaus Schulze | Moondawn

Klaus Schulze | Bodylove

Klaus Schulze | Bodylove Vol. 2

• Liveauftritt mit Klaus Schulze auf dem Meta Musik Festival, Berlin Nationalgalerie am 05. Oktober 1976 (siehe Titel “Sense” auf KS-LP/CD: ...live...)

• Aufnahmesessions mit Klaus Schulze im Studio Panne-Paulsen, Frankfurt > LPs/CDs: BODYLOVE (1977) und MOONDAWN (1976) im Studio PANNE-PAULSEN


1975 - 1973

Wallenstein 1972

• Aufnahme der 4.ten Wallenstein LP: STORIES, SONGS AND SYMPHONIES (1975)

• Verschiedene Aufnahmesessions mit den Cosmic Jokers im Studio von Dieter Dierks > LP’s veröffentlicht: COSMIC JOKERS & PLANETEN SIT IN

Teile dieser Sessions wurden später im Studio Dierks neu abgemischt und erschienen auf diversen Samplern. Siehe RECORDS.

Wallenstein touren durch ganz Europa, TV Auftritte in Frankreich, Österreich und der Schweiz

• Liveauftritt mit Wallenstein auf dem German Rock Festival in Krefeld am 16. September 1973

• Aufnahme der dritten Wallenstein LP > COSMIC CENTURY (1973)

• Aufnahmesession im Studio Dierks mit Ash Ra Tempel > LP STARRING ROSI (1973)

|  P H O T O S  |

1973

Wallenstein 1973

Wallenstein 1973

Wallenstein 1974

Bill Barone 2003

Ehemalige Wallensteinmitglieder heute


1972 - 1971

• Aufnahmesession Ende Dezember 1972 mit den Kosmischen Kurieren (Cosmic Jokers) und Walter Wegmüller im Studio Dierks. LP erscheint Anfang 1973: TAROT

• Aufnahme der zweiten Wallenstein LP: MOTHER UNIVERSE im Studio Dierks, Sommer 1972

Wallenstein

• Mitglieder von Wallenstein (darunter Harald) begleiten (Bernd) Witthüser und (Walter) Westrupp auf der LP BAUER PLATH (1972)

• Kurz vor Jahresende 1971 spielen Wallenstein im Studio Dierks ihre erste LP ein: BLITZKRIEG (erschienen 1972 auf Pilz)

• Gründung der Rockband Blitzkrieg durch Jürgen Dollase im Spätherbst 1971 mit Harald Grosskopf (Schlagzeug), Bill Barone (Gitarre) und Jerry Berkers (Bass). Die Band wurde später in Wallenstein umgetauft, da der aus deutscher Sicht provokante Bandname bereits von einer englischen Rockgruppe beansprucht wurde.

|  P H O T O S  |

Bill Barone 1971

Harald, 1971

Jürgen Dollase 1971

Harald stoned

Wallenstein 1972

Wallenstein 1972

1972

Wallenstein 1972


1968 - 65

• Schlagzeuger bei Rudolf Schenkers noch unbekannten Scorpions

• Beginn der musikalischen Karriere als Schlagzeuger bei den Stuntmen (Beat Music). The Stuntmen spielen an Wochenenden bei jeder sich bietenden Gelegenheit

|  P H O T O S  |

The Stuntmen 1966

Harald 1966

Harald Grosskopf, 1967

The SCORPIONS 1967

1967

Bill's Band, 1967

Erstes Auto

Beim Bund 1970


1949

1950

Geboren am 23. Oktober in Hildesheim

|  P H O T O S  |

1951

Mit Rudolf Schenker 1952

1952

1953

1954

1958

1964


Nach oben

Sie sind Besucher [Besucherzähler] [seit dem 04.04.2002]

Impressum